header_kga.jpg

Für ein bürgerwissenschaftliches Projekt über wildlebende Säugetiere sucht das Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung (IZW) Berliner*innen mit eigenem Garten. Finden Sie gemeinsam mit uns heraus, welche Wildtiere direkt vor unserer Haustür leben.

am 20. Oktober 2018 ab 10:00 Uhr.

Die Gartenfreunde werden gebeten beim Ablesen anwesend zu sein. Hierdurch sollen Missverständnisse bei schlecht ablesbaren Wasserzählern vor Ort geklärt werden. Zumindest sollten die Gartentore unverschlossen und die Wasserzähler-Gruben zum Ablesen geöffnet sein.

Bei regnerischem Wetter wird der Ablesetermin verschoben.

 

Die Wasserkommission

01-09-2018

Liebe Gartenfreunde,

in der Zeit von 13:00 Uhr bis 15:00 Uhr wird gebeten die Mittagsruhe einzuhalten.

Festlegung der Rasenmähzeiten und anderer lärmverursachender Arbeiten (z.B. Häckseln, Bohren, Sägen etc.):

Montag - Freitag außerhalb der Mittagsruhe

Sonnabend bis 13:00 Uhr

Des Weiteren an jedem 1. und 3. Samstag im Monat in der Zeit von 7:00 Uhr bis 13:00 Uhr und von 15:00 Uhr bis 19:00 Uhr.

 

Beste Grüße, Euer Vorstand

 

Liebe Koloniemitglieder,

Am 24. Februar hatten wir in unserem Vereinshaus ein Gespräch mit unserer Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler und ihrem Vertreter dem Baustadtrat Herrn Oltmann. Beteiligt waren an diesem Gespräch die Vorstände der angrenzenden Stadtrandsiedlungen so wie die Vorstände der örtlichen Kleingartenanlagen und dem Naturranger Björn Lindner. Grundlage unseres Gesprächs war, wie aus der Presse bekannt, der Bau von Unterkünften für Flüchtlinge im Diedersdorfer Weg 5-11.

Frau Schöttler teilte uns den aktuellen Stand der Verhandlungen mit dem Senat mit und stellte fest dass das gesamte Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg einschließlich der BVV gegen eine derartige Bebauung sind. Die gesamte Fläche der ehemaligen Bezirksgärtnerei ist für keine Bebauung vorgesehen.

Wir haben vereinbart dass wir gemeinsam die Kommunikation verstärken wollen und neueste Erkenntnisse umgehend ausgetauscht werden.

Eine entgültige Entscheidung des Senates ist für Ende März zu erwarten.

Mit freundlichen Grüßen

Wolfgang Neumann

Wichtig: Bitte folgenden Aufruf des Vorstandes unbedingt lesen:

 Flugblatt (PDF, Stand: 11.11.2017)

ACHTUNG:

Wir treffen uns am Montag den 20. November ab 7:30 an der Ecke Tilkeroder-Diedersdorfer Weg.

Um 8:00 werden wir unsere  Demonstration beginnen. Um 8:30 werden wir mit einer Abschlußkundgebung unsere DEMO beenden.

In einer Telefonkonferenz, am 20.10.2017, mit den Mitgliedern des Geschäftsführenden Vorstandes wurde nach §17 Absatz 1 unserer Satzung beschlossen, den Gartenfreund Karsten Hofer für das Amt des Koloniewartes zu benennen.
Alle Vorstandsmitglieder stimmten dem Vorschlag zu.
Der Gartenfreund Karsten Hofer wird dieses Amt bis zur nächsten Versammlung in der Dauerkleingartenanlage ausüben.

Liebe Gartenfreunde, am 20.03.2016 hatten wir unsere erweiterte Vorstandssitzung. Hierbei wurden folgende Termine und Beschlüsse für unsere Kleingartenanlage festgelegt.

  • Das Pfingstkonzert findet am 15. Mai in alter Form statt. (Weiteres gibt der Festausschuss noch bekannt.)
  • Die Versammlung findet am 12. Juni um 10 Uhr auf dem Vereinsplatz statt. (Einladung folgt)
  • Das Kinder- u. Sommerfest haben wir am 09. Juli.  (Weiteres gibt der Festausschuss bekannt.)
  • Die Koloniebegehung wird im September stattfinden. (Termin wird noch bekannt gegeben.)

Beginn der zwei Stunden dauernden Einsätze ist jeweils um 10:00 Uhr am Vereinshaus. Eingeladen sind abwechselnd die Pächter der Parzellen mit geraden bzw. ungeraden Nummern.

 

Für 2018 stehen folgende Termine zur Auswahl:

Zur Beantwortung der Frage "Wann darf ich Lärm verursachen, wenn ich z.B. den Rasen mähen möchte?" hier eine Übersicht der gültigen Regelung, auf die sich die Mehrheit der Mitglieder auf der Jahreshauptversammlung im Jahr 2001 geeinigt hat:

 

Montag - Freitag von 7-13 Uhr und von 15-19 Uhr

Samstag von 7-13 Uhr

und jeden 1. und 3. Samstag im Monat von 15-19 Uhr

 

An allen Sonn- und Feiertagen ist die Benutzung von Rasenmähern und anderen Lärm verursachenden Geräten grundsätzlich nicht erlaubt.